11246828_668421073260114_678303190_o

Essie Flowerista

Advertisements

Im Moment gehen die Temperaturen rauf und runter. Auch anstrengend für die Haut. Sie trocken und rauh.

Creme,die man immer benutzt,reichen einem plötzlich nicht mehr aus.

Was kann man dagegen tun? Man kann auf andere Cremes ausweichen, die speziell für diese Jahreszeit entwickelt wurden.

Oder als erste Hilfe auf Babyprodukte wechseln. Da hat sich die Bübchen Creme wirklich bewährt.

Und wenn man nichts vor hat: zu Hause abschminken und eine  nährende Creme auftragen. Auch sind Masken ab und an eine große Hilfe.

Aber man sollte auch seine Hände icht vergessen. Denn entweder macht ihnen die Kälte oder die Handschuhe zu schaffen.

Wer Probleme hat mit der Nagelhaut dadurch, es gibt Spezialcremes auch beim Discounter, die eigentlich für die Füße gedacht sind.

Und diese Cremes heilen diese eingerissenen Stellen wirklich gut.